MERSAD BERBER

1940 - geboren in Bosanski Petrovac/Bosnien

1963 - Promotion in Ljubljana

1978 - Professur in Sarajewo

1984 - Aufnahme in die Tate Gallery London

Zahlreiche Preise und Ehrungen


   

berber00.jpg (31572 Byte)

 

berber5a.jpg (32443 Byte)


1971 - 1. Preis der Biennale Triest/ltalien

1972 - 1. Preis der Biennale Sao Paulo/Brasilien

Ehrenmitglied der Akademie
der Schönen Künste Rom/Italien

1974 - Großer Preis des Nationalmuseums Warschau/ Polen

Großer Preis von Florenz/ltalien

1976 - Ehrenpreis der Biennale Tokio/Japan

Grand Prix International Monte Carlo

Großer Preis der Triennale in New Delhi/lndien

1982 - Medaille d´Oro Biennale für Zeichnungen Madrid/Spanien

berbsigf.jpg (16771 Byte)


Prof. Dr. Hanns Theodor Flemming über
MERSAD BERBER


Der international berühmte und anerkannte Maler Mersad Berber ist auch in Deutschland kein Unbekannter mehr.
Die Eigenart und Kostbarkeit seiner altmeisterlichen Malerei und golddurchwirkten Grafik, in der sich Elemente des Ikonenhaften und Byzantinischen, des Islamischen und des Florentinischen, des Jugendstilartigen und Surrealen auf poetisch verfremdete Weise vereinen, fand von Anfang an ein nachhaltiges Echo. Auch ich war von Berbers Werken sogleich gefesselt und habe über sie mehrfach in der WELT, in der WELTKUNST interpretierende Texte veröffentlicht.

Mersad Berber stammt aus dem bosnischen Bergstädtchen Bosanski Petrovac, wo er am 1. Januar 1940 geboren wurde. In diesem altertümlichen Städtchen hat das Weberhandwerk eine lange zurückreichende Tradition. Auch Berbers Familie war handwerklich tätig und bildete eine Art Manufaktur, in der alle Mitglieder malten, stickten oder Entwürfe malten. Mersad Berber hielt sich sozusagen am Webstuhl auf. Handwerkliches Können, ein ausgeprägter Sinn für  altmeisterliche Präzision und gleichzeitig auch eine Freude am Umgang und Experimentieren mit den überlieferten bildnerischen Mitteln zählen zu den charakteristischen Merkmalen seines Schaffens. Deshalb erscheint es auch kaum verwunderlich, daß Mersad Berber seine Studien an der Akademie für bildende Künste in Ljubljana sehr schnell und erfolgreich abschloß.



Inzwischen gehört Professor Berber zu den bekanntesten und gefragtesten Malern der Gegenwart. Er schuf Bühnenbilder, zuletzt in Washington. In zahlreichen Museen, privaten und öffentlichen Sammlungen der Welt befinden sich seine Werke; im Jahr 1984 wurde er durch Ankauf in das wohl ehrwürdigste Museum der Welt, die Tate Gallery London, aufgenommen. Filme und Bücher, große Ausstellungen in vielen Ländern der Welt, sowie Dissertationen der Kunstgeschichte dokumentieren seine Bedeutung ebenso wie die Verleihung von mehr als vierzig Auszeichnungen.

Seine ausgesprochene Begabung, theoretische Kenntnisse mit handwerklichem Können zu verbinden, befähigte ihn in besonderem Maße zum künstlerischen Lehrer. Seit 1978 ist Berber Professor an der Akademie für bildende Künste in Sarajewo, wo er im Zentrum der Stadt auch seine Wohnung und sein Atelier hat. Seine dortige Lebenswelt wurde vor fünf Jahren in einem Farbfilm dokumentiert, der auch im Deutschen Fernsehen gesendet wurde.

(Forts. nächste Seite)

berber1.jpg (31379 Byte)


 


anfang.gif (2922 Byte)

nextside.gif (3021 Byte)

(C) Einar Göhring (1998/2000)

homepage artworx